dr. inge halupczok-hofmann

äethetische zahnheilkunde

 

home

info

aktuell

konzept

team

leistungen

praxis kontakt anfahrt links impressum

moderne füllungstherapie

amalgam-füllungen, die oftmals wie dunkle flecken wirken, beeinträchtigen das harmonische erscheinungsbild einer zahnreihe.
aber auch “weiße füllungen “ wirken mitunter vergilbt, wenn sie entweder im laufe der  jahre nachgedunkelt sind oder die natürliche zahnsubstanz aufgehellt wurde. der austausch unansehnlicher füllungen und die restauration kariöser zähne mit verschiedenen zahnfarbenen materialien garantieren ihnen ein ungetrübtes lächeln.

 
kunststoff, keramik oder gold
 

welcher werkstoff zum einsatz kommt, darüber wird im einzelfall entschieden. schließlich gilt es vielerlei aspekte zu berücksichtigen. neben einer angemessenen nutzen-/risiko-/kostenabwägung sowie der präzisen kenntnis des gebisszustandes des patienten sind auch informationen über allgemeinerkrankungen, allergien, etc. von bedeutung. auch ist insbesondere unter ästhetischen gesichtspunkten zu beachten, wo die füllung vorgenommen wird. bei einem schneidezahn entscheiden sich die wenigsten patienten für gold.

 
komposites  (kunststoffe)
 

zeigen die nach entfernen der karies entstandenen kavitäten (löcher) am zahn nur kleine ausmaße, können sie direkt “vor ort“ im mund - mit modernsten, zahnfarbenen füllungskunststoffen unsichtbar und haftbar versorgt werden. das in der zahnarzteterminologie “komposite“ genannte gemisch (glas, quarz, ...kunststoffe) findet, schon aus optischen gründen, stetig mehr anklang unter den patienten.
ein weiteres plus: moderne komposite-füllungen halten, wenn sie eine gewisse grö8e nicht überschreiten nahezu ebenso lang wie amalgam-füllungen und sind außerdem anerkannt gut verträglich.

 
keramikfüllungen
 

für größere füllungen z. b. wenn höckerspitzen beteiligt sind verwenden wir keramik oder gold. selbst zahnärzte haben ab und an schwierigkeiten, eine vollkeramik-füllung am zahn zu erkennen so “unsichtbar“gleicht sie der natürlichen zahnsubstanz. dank solch perfekter ästhetik ist dieser werkstoff für eine versorgung im sichtbaren bereich der zähne geradezu prädestiniert. diese art der versorgung kann direkt am stuhl angefertigt werden. dabei wird mit einer kamera ein bild vom präparierten (beschliffenen) zahn gemacht. eine fräsmaschine fertigt die restauration direkt an. man kann es auch indirekt machen. hierbei wird nach dem präparieren (beschleifen) des zahnes eine abformung vorgenommen. auf deren grundlage fertigt der zahntechniker das füllmaterial im labor passgenau an. ob direkt am stuhl oder indirekt im labor angefertigt, in beiden fällen wird die restauration im mund vom zahnarzt eingesetzt. keramikinlays und onlays stellen (neben gold) durch ihre hohe kaustabilität und minimalem materialabrieb die dauerhafteste ästhetische versorgungsform dar. das ergebnis ist optisch meistens so perfekt, dass ihnen der zahn anschließend vollkommen unberührt erscheint.

 
goldfüllungen (inlays)
 

für größere füllungen wird außer keramik auch gold verwendet. durch seine hcrvorragende körperverträglichkeit, seine stabilität und seine langlebigkeit erfüllt gold äußerst hohe ansprüche. überdies lässt es sich von allen materialien am besten verarbeiten und widersteht - unter allen füllungsmaterialien am effektivsten - hohem kaudruck, dem vor allem die backenzähne tagtäglich ausgesetzt sind. das procedere bei gold ist wie bei indirekten keramik mit abformung und labor verbunden.

 

welcher werkstoff auch immer verwendung findet: wir garantieren ihnen ein höchstmaß an können, technik, ästhetik, tragekomfort und langlebigkeit.

 

gerne setzen wir uns mit ihnen in verbindung. hier können sie informationen zu diesem thema anfordern.

 

bleaching

 prophylaxe

füllungstherapie

kinderzahnheilkunde

wurzelbehandlung

bruxismus

ästhetik

parodontologie

kronen brücken